Dies ist die archivierte Version des Blogs vom 05.01.2017. Aktuelle Beiträge findest du unter thomas-leister.de
 

Heute war ich auf der Elektronikmesse „Electronica“ in München unterwegs und habe mir speziell den Embebbed- und IoT-Bereich angesehen. Bei zwei Dienstleistern, die Services rund um Linux anbieten, habe ich einmal nachgefragt wie sie das mit der Security so handhaben. Beide haben schon lange Konzepte und Lösungen entwickelt, die helfen sollen, IoT-Devices möglichst sicher zu betreiben. Dabei wurde speziell auch an Softwareaktualisierungen gedacht. Entwicklungsdienstleister haben das Problem also schon erkannt und bieten auch schon Lösungen an – zumindest hierzulande.

Allerdings bleibt immer noch offen, ob der jeweilige Gerätehersteller dieses Angebot nutzt. Kostet ja alles Geld …


Post published on 9. November 2016 | Last updated on 9. November 2016
Tags:     

Diesen Blog unterstützen

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen kleinen Obolus :-) Bitcoin QR Code

PayPal-Seite: https://www.paypal.me/ThomasLeister
Meine Bitcoin-Adresse: 15z8 QkNi dHsx q9WW d8nx W9XU hsdf Qe5B 4s

Siehe auch: Unterstützung

Informationen zum Autor

Thomas Leister

Geb. 1995, Kurzhaar-Metaller, Geek und Blogger. Nutzt seit Anfang 2013 ausschließlich Linux auf Desktop und Servern. Student der Automobilinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Landshut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.