Dies ist die archivierte Version des Blogs vom 05.01.2017. Aktuelle Beiträge findest du unter thomas-leister.de
 

Bluetooth unter Linux…

Während sich die Situation bei Wifi stetig verbessert und man mittlerweile eine stabile WLAN-Verbindung unter Linux erreichen kann, ist Bluetooth unter Linux meinen Erfahrungen nach absolut unbrauchbar (und das meine ich wirklich so). Noch nicht einmal eine einfache Bluetooth-Maus habe ich während meiner Zeit als Linux-Nutzer jemals stabil zum Laufen bekommen. Auf keinem einzigen Rechner, der mir zur Verfügung gestanden hat. Es ist überall dasselbe:

Die Kopplung funktioniert nicht sofort. Nach vielen hin und her und zusätzlicher Treiberkonfiguration klappt dann mal eine Verbindung. Von Stabilität kann aber nicht die Rede sein: Sobald dann mal eine Verbindung steht, wird diese ständig unterbrochen oder liefert eine so geringe Bandbreite, dass z.B. Audio für ein Headset nicht vernünftig übertragen werden kann.

Unter Android: Alles kein Problem. Verbinden – funktioniert. Unter allen von mir jemals verwendeten Linux-Distrubutionen für den Desktop: Nur Frustration und am Ende funktioniert nichts.

Eigentlich echt armselig. Das ist so ein Punkt, den ich an Linux-Betriebssystemen wirklich hasse. Bei Thema Bluetooth bekomme ich jedes mal Aggressionen – und wenn man sich mal im Netz umsieht, scheint es den meisten Leuten so zu gehen. Oder hat von euch schon mal jemand ein Gerät erfolgreich via Bluetooth verbunden? Da muss sich echt dringend was tun.

Nachtrag vom 23.10.: Jetzt habe ich einen steinalten Bluetooth-Adapter (Sitecom CN 516 BT 2.1) rausgekramt: Der funktioniert mit meinem neuen Headset wunderbar. Probleme gibt es anscheinend vor allem mit neueren Adaptern oder Bluetooth-Hardware, die bei Notebooks mit Wifi kombiniert ist.


Post published on 22. Oktober 2016 | Last updated on 1. November 2016
Tags:       

Diesen Blog unterstützen

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen kleinen Obolus :-) Bitcoin QR Code

PayPal-Seite: https://www.paypal.me/ThomasLeister
Meine Bitcoin-Adresse: 15z8 QkNi dHsx q9WW d8nx W9XU hsdf Qe5B 4s

Siehe auch: Unterstützung

Informationen zum Autor

Thomas Leister

Geb. 1995, Kurzhaar-Metaller, Geek und Blogger. Nutzt seit Anfang 2013 ausschließlich Linux auf Desktop und Servern. Student der Automobilinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Landshut.

10 thoughts on “Linux sucks: Das Thema Bluetooth

  • Christoph Schuster

    Mein PS4 Controller funktioniert einwandfrei, ansonsten… gleiches Schicksal…

  • Muss Dir leider recht geben. Ich habe hier Debian, damit konnte ich unter Debian Wheezy problemlos z.B. Bilder vom Smartphone an den PC schicken und umgekehrt. Dann kam das Update auf Jessie und nix ging mehr. Die Richtung PC zum Gerät tut noch, aber die andere Richtung ist tot. Das Problem ist dabei dass Du als User halt sagst, mein Bluetooth-Manager ist kaputt. Also Bug Report für den Manager. Dann hörst Du, dass der Bluetooth-Manager nichts dafür kann, denn das Problem ist wohl irgendwas auf DBUS. Also Bug-Report dafür, um dann zu erfahren, dass man da nix machen kann weil das an der Bluez-Version scheitert die nicht passt.

    Sprich, damit das „Ökosystem“ Bluetooth tatsächlich funktioniert brauchst Du Pakete aus verschiedenen Bereichen die von verschiedenen Leuten maintained werden. Und wenn man es sich da einfach macht und einfach sagt „nicht mein Problem, geh mal zu dem XYZ“ und der das auch sagt, dann funktioniert am Ende immer noch nix und Du als User bist angefressen. Vor allem, wenn dieses Problem seit dem Wechsel auf Jessie bekannt ist, aber trotz diverser „Aktualisierungen“ immer noch unverändert existiert. Das bedeutet für mich, dass es den Debian-Entwicklern egal ist, ob das geht oder nicht.

    Ich hadere gerade mächtig mit Debian und frage mich, ob ich auf eine andere Distribution umsteigen soll, bei der neue Main-Releases schneller kommen als bei Debian. Vielleicht geht ja Bluetooth mit Debian 9, aber das kommt dann vielleicht erst 2019… :-(

  • Kann da nur beipflichten: versuche immer mal wieder mein Handy per Blauzahn zu verbinden und was zu übertragen: manchmal gehts (ein bisschen) meistens gehts gar nicht… Ist schon ein armutszeugnis :/

  • Ich verwende Bluetooth eigentlich nur für eine Maus, aber da funktioniert es einwandfrei.

  • Also ich muss erst mal überlegen wofür ich Bluetooth noch verwende.
    Am Rechner arbeite ich mit nur mit Logitech Tastatur/Maus Kombis die über Funk laufen.
    Bilder vom Handy übertrage ich seit einem Jahr nur noch mittels Syncthing im heimischen WLAN.

    Mein Headset hängt noch vorsinnflutlich per USB am Rechner. :-)

  • Hab nurn Bluetooth Headset, aufm SailfishOS ist das auch kein Ding. Als ich das mal aufm Schlepptop probiert hatte gings nicht… aber auch ewig her.

    Nur, wenns unter Abdroid und SailfishOS tut, sollte es irgendwie auch bei jeder anderen Distri machbar sein. So, theoretisch wenigstens :)

  • Ich kann das so nicht nachvollziehen. Ich bin schon 2009 mein Nokia N70 via Bluetooth mit meinem Ausus EEE PC 4G gekoppelt und habe damit gesurft. Seither hab ich allerdings auch nicht mehr viele Versuche mit Bluetooth unter Linux unternommen…

  • Da kann ich zum Teil zustimmen. Sound über ein Bluetooth Lautsprecher oder ein Headset lief bei mir auch Grausam. Ständiger Verbindungsabbruch, keine Verbindung aufgebaut oder Verbindung da aber kein Sound… FRUST
    Tastaturen, Gamecontroller oder Datenverbindungen sind auch nicht das wahre Zuckerschlecken.
    Bei Mäusen bzw. die einzige Bluetooth Maus die ich habe (ThinkPad Bluetooth Laser Mouse) ist es definitiv besser geworden.
    Der Akku wird seit Linux Kernel 4.2 sogar in der Ladeanzeige dargestellt. Verbindung ist bis Dato unter verschiedenen Distros problemlos (Debian, Arch, Ubuntu Mate) bei meinen PC’s, Notebooks, Mediacenter.

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank, dass du das Thema aufgreifst, denn mich bringt es auch an den Rand der Verzweiflung. Insbesondere bei BT-Headsets habe ich es noch nie geschafft, dass automatisch zwischen HD-Audio und Handsfree-Profile gewechselt wird (Android: kein Problem).

    Da dein Blog eine gewisse Reichweite hat: vielleicht liest es ja auch ein Bluetooth-Contributor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.